15 Feb 2023

So gestaltest du dein Restaurantmenü

by danilo imbimbo

INSIDER - So gestaltest du dein Restaurantmenü

Wie oft hast du schon an der richtigen Entscheidung gezweifelt, um das kongenialste gastronomische Angebot für dein Hotelrestaurant zusammenzustellen?

Oft überwiegt bei der Wahl deine eigene Berufserfahrung, das Können des Küchenchefs mit seinen Ideen und seinem Stil oder in vielen Fällen lässt du dich von der Lage oder der Art der Kundschaft inspirieren.

Die wiederkehrenden Fragen sind oft dieselben: Wird es unseren Gästen gefallen? Wird das Preis-Qualitäts-Verhältnis als angemessen empfunden? Wie hoch wird unsere Gewinnspanne sein?

Die Ausarbeitung einer Speisekarte erscheint oft kompliziert, denn die "Arbeitspferde" des Küchenchefs einzusetzen, hat nicht immer positive Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit, die Funktionalität des Raums und der Küche und vor allem auf die wirtschaftliche Marge.

Anstatt über Menütechnik zu sprechen, findest du hier einige nützliche Tipps, die du bei der Gestaltung deines gastronomischen Angebots berücksichtigen solltest:

  • Lege Wert auf die Größe der Speisekarte, die Form, das verwendete Material und das Gewicht. Du kannst sicher sein, dass diese Elemente die Wahrnehmung deines Gastes beeinflussen werden.
  • Verwende eine klare Schrift, achte darauf, den Preis nicht zu sehr zu betonen und verzichte auf Dezimalstellen und das Euro-Symbol.
  • Die Beschreibung der Gerichte ist von grundlegender Bedeutung: einfach, kurz und ohne zu viele artikulierte Worte, die das Lesen und die endgültige Wahl erschweren würden. Dieser Moment ist wichtig, denn eine zentrierte und wahrheitsgemäße Beschreibung erhöht die Wahrnehmung des Wertes des Gerichts selbst.
  • Wie viele Gerichte sollen pro Kategorie aufgenommen werden? Bei diesem Punkt gibt es so viele Zweifel! Immer ungerade, am besten 5 oder 7 mit einer separaten Dessertkarte. Verwende die Sandwich-Taktik: Stelle ein Gericht mit dem niedrigsten Preis als ersten Vorschlag auf, platziere danach etwas, das den Gast faszinieren könnte (z.B. ein traditionelles Gericht), und gehe dann zu den teureren Gerichten über.
  • Die Lebensmittelkosten abschätzen: In einer Zeit, in der die Rohstoff- und Energiepreise täglich steigen, muss dieser Aspekt nicht nur täglich im Auge behalten werden, sondern ist auch entscheidend für die Ermittlung deines Gewinns. Du musst vermeiden, mit Verlust zu arbeiten: Oft fühlt es sich so an, als würdest du einen Gewinn machen, obwohl du in Wirklichkeit kaum kostendeckend arbeitest.

Letzter Tipp: Vergiss nicht, dass die Speisekarte mit der Gesamtidentität des Restaurants übereinstimmen muss.

Viel Spaß mit der Speisekarte! 

danilo imbimbo
food & beverage consultant
 


 

Artikel gelesen 365 mal


  • TEILEN SIE AUF
1 Beitrag bezogen auf
Come Strutturare il Menu del tuo Ristorante
  • Mian Umair

    01-08-2023 alle 07:37:47

    Its really good information for me and those people who takes interest in hospitality management. Thank you very much for share this amazing blog.


    auf den Beitrag antworten von Mian
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


einen Kommentar abgeben
E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

BEITRAG
VORNAME
NACHNAME
EMAIL