25ago2017

Chronik einer Öffnung mitten im Sommer

Ich verspreche mir selbst (aber auch und vor allem meinen Mitarbeitern) immer, dass wir uns in den Sommermonaten nur auf Notfälle beschränken und den Verkäufen nachgehen werden.

Mit überzeugender Miene sage ich, dass es undenkbar ist, mitten in der Saison andere Verpflichtungen zu übernehmen: Alles muss auf den Herbst verschoben werden.

Aber dann bekommen Sie einen Anruf: eine neue Struktur, eine neue Herausforderung und vielleicht nette und engagierte Besitzer.
Mal im Ernst: Sie können nicht daran denken, Ende Juni an einer Inbetriebnahme eines prächtigen Trulli-Resorts in Luxusausführung zu arbeiten!

Die Wahrheit ist, dass ich keine Lust habe, nein zu sagen.

Wenn man eine neue Struktur eröffnet, gibt es immer wiederkehrende Themen, mit denen man sich auseinandersetzen muss: die Angst der Eigentümer, die erschöpft sind von den letzten Mitarbeitern, die einfach nicht wissen wollen, dass sie die Struktur verlassen, die Angst der neuen Mitarbeiter, nicht den Anforderungen gewachsen zu sein, tausend Details, die definiert und erledigt werden müssen und nicht zuletzt die Angst des Beraters (in diesem Fall ich), der die Verantwortung für den Erfolg der Operation übernimmt.

Wie wird das Feedback der ersten Kunden sein? Werden wir trotz der späten Saison noch verkaufen können? Und dann ab, um das Buchungsfenster des Ortes zu studieren, um zu sehen, ob wir noch in Reservierungen zu bringen, hüten Sie sich vor starken Konkurrenten, wir werfen den Standard der Frühstück....insomma geben eine Seele zu diesem Ort und machen es einzigartig!

Und dann müssen wir das Web online stellen, das Front-Office-Personal im Umgang mit dem neuen PMS schulen, prüfen, ob der POS funktioniert, uns um die Kommunikation mit den Gästen kümmern, die OTAs mit der Software verbinden, Verkaufsstrategien aufstellen, kontinuierlich Lieferanten finden....?

Nach einem Monat Trübsal fahren wir in die Anlage. Wir werden dort schlafen, um alles zu testen, und ein paar Tage vor der Eröffnung werden wir unsere Arbeit (sozusagen) abschließen.

Bei der Ankunft ist der Eindruck entmutigend: noch viele Dinge zu montieren, Zimmer nicht fertig, Dutzende von Arbeitern, die herumlaufen und das, was gerade vom Housekeeping-Personal gereinigt wurde, schmutzig machen. Ein Licht funktioniert nicht, ein Abfluss ist undicht, die Poolhandtücher sind nicht angekommen, die Wäsche wurde noch nicht geliefert und die fehlenden Fotos können wir immer noch nicht machen.

Klassische Reaktion: Wir können es nicht aufmachen. Das Problem ist, dass wir jetzt Reservierungen haben und wir es schaffen müssen.

 

Und dann schaut man nicht auf die Zeiten und 40 Grad, die eine ohnehin nicht einfache Situation verkomplizieren: Der erste Tag vergeht mit hunderten von Dingen, die zu tun sind und vielen, die einem einfallen. Hochs, Tiefs, das Telefon klingelt und Ihr Name wird hunderte Male von dutzenden verschiedenen Leuten ausgesprochen. Ein Sprung in den Pool, um sich ein wenig zu erholen und die Energie für den Abend zu finden, wo man müde und hungrig es schafft, einige Spannungen zu vertreiben.

In der Morgendämmerung des zweiten Tages, mit Dutzenden von Arbeitern, um die letzten Dinge, die Sie versuchen, die Ausbildung zu beenden, schmecken die Produkte von Lieferanten und darüber nachdenken, wie Sie Ihre ersten Gäste zu schlagen.

Sicher, die Bio-Marmelade, die frische Milch, der 100%ige Saft, die Einrichtung, die Höflichkeitslinie im Thema....glauben Sie mir, wirklich 1000 Dinge.

Dann kommt die Zeit, nach Hause zu gehen und nach den letzten endlosen Empfehlungen geht man mit einem Knoten im Hals: Habe ich etwas vergessen? Werden sie es schaffen? Hätte ich bleiben sollen?

Ein paar Tage und endlich kommt das erste Selfie mit den Gästen Nr. 1 ......e Sie sind gerührt. Fast so, als ob es Ihre eigene Kreation wäre.

Es steckt ein Stück von Ihnen in dieser Struktur, und die erste Überprüfung macht Sie stolz und beruhigt Sie: Sie wissen, dass jetzt alle Voraussetzungen gegeben sind, damit diese Struktur auf der Erfolgsspur fliegen kann.

Run....und hören nie auf!

Artikel gelesen 82 mal


  • TEILEN SIE AUF
7 Beitrag bezogen auf
Cronaca di un'apertura in piena estate
  • LuisaAntonelli

    ven 25 ago 2017 alle 12:54:00

    Non è l’ unica struttura che inizia ad estate inoltrata senza prenotazioni….ma parte alla grande! Soddisfatti del tuo operato e sempre orgogliosi di collaborare con lo staff di Insider Quality!


    auf den Beitrag antworten von Luisa
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • Annalisa

    sab 26 ago 2017 alle 06:33:00

    Avendo vissuto tutte le ansie, le paure, gli imprevisti, ma anche l’emozione di volercela fare a tutti i costi… da vicino, non avrei mai immaginato di poter raggiungere questi risultati.Sentire i tantissimi complimenti degli ospiti ci riempie di orgoglio ma nello stesso tempo ci rimanda a quei giorni prima dell’apertura, alle notti insonni, alla voce rassicurante di Francesco che ci dice: ragá non vi preoccupate che ce la facciamo. Francesco e il suo staff sono eccezionali, ci siamo sentite davvero sostenute, protette e guidate, sempre disponibili a sbrogliare i l’imprevisto nonostante km lontani.Abbiamo lavorato in tandem, noi ancora insicure e inesperte, Francesco e i suoi collaboratori super professionali e di grande empatia.Ho avuto la grande fortuna di poter essere parte di questo progetto quasi dal principio e di aver conosciuto persone e professionisti fantastici.


    auf den Beitrag antworten von Annalisa
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • francesco

    lun 04 set 2017 alle 09:34:00

    Ciao Annalisa e grazie per il tuo simpaticissimo commento. E’ stato davvero bello lavorare insieme e certamente ci divertiremo ancora! Grazie soprattutto per la dedizione che hai mostrato sin dal giorno del primo colloquio: senza la passione, l’impegno e la sensibilità difficilmente si ottengono risultati eccellenti. Continua sempre così!


    auf den Beitrag antworten von francesco
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • M&V

    sab 26 ago 2017 alle 11:58:00

    L’idea era quasi frutto di un prematuro colpo di sole: Avviare una attività mai svolta prima, in pochissimi giorni ed in una terra per molti versi sconosciuta.Possedere una struttura, essere affascinati dall’idea di poterla trasformare in un piccolo ma delizioso albergo e non sapere assolutamente da che parte iniziare…….questa era la mission impossible …. questo il contenuto iniziale della telefonata fatta a Francesco …Francamente ci aspettavamo un cortese ma deciso rifiuto … ed invece… ciò che non ti aspetti: l’entusiasmo di un Professionista… un si incondizionato da parte di Francesco e della sua equipe e così la nostra folle idea diventa progetto condiviso, campo di sfida.Certo pensare di poter lanciare una piccola struttura alberghiera in un battibaleno può apparire impensabile…. ma quando hai dalla tua energia, capacità, professionalità ed ostinazione puoi arrivare laddove nessuno avrebbe creduto possibile….E così, non solo Il piccolo albergo ha aperto i battenti ad agosto, ma lo ha fatto raggiungendo risultati eccezionali, impensabili, con recensioni da capogiro!!!Non possiamo che essere orgogliosi e felici di tutto cio’ e, allo stesso tempo, fiduciosi nella possibilità di raggiungere risultati ancora più esaltanti nel prossimo futuro:Grazie ragazzi! fieri di far parte del vostro team.M & V


    auf den Beitrag antworten von M&V
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • francesco

    lun 04 set 2017 alle 09:34:00

    Carissimi, grazie per la vostra preziosa testimonianza. E’ stato davvero un grande privilegio conoscervi ed avere avuto la possibilità di contribuire alla nascita di una struttura così unica nel suo genere. Grazie anche all’immediata sintonia che ha contraddistinto il nostro rapporto sin dal primo incontro è stato possibile compiere insieme questo “piccolo miracolo”.


    auf den Beitrag antworten von francesco
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • Maria

    dom 03 set 2017 alle 08:51:00

    Francesco, da quella tua telefonata mi sono trovata catapultata in questa missione, piena di paure e di ansie ma con tanto coraggio per superarle. La tua formazione è stata egregia, i tuoi collaboratori fantastici e sempre disponibili h24! Vi sentivamo accanto nonostante i 300 km che ci separavano. Siamo una bella squadra e abbiamo vinto! Perché sì, mi permetto di dire che abbiamo spaccato alla grande! Ci abbiamo messo l’anima, e agli ospiti tutto ciò è arrivato. Grazie ancóra di tutto. Spero di vedervi presto. Un abbraccio, Maria.


    auf den Beitrag antworten von Maria
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • francesco

    lun 04 set 2017 alle 09:44:00

    Ciao Maria e grazie per il tuo commento. Non sai quanta gioia mi da fare “quelle” telefonate per comunicare ad una persona che entra a far parte di una squadra con un progetto ambizioso. E ti sei dimostrata assolutamente all’altezza del compito. Sempre così!


    auf den Beitrag antworten von francesco
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


einen Kommentar abgeben
E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

BEITRAG
VORNAME
NACHNAME
EMAIL