Das Web und die Schlamperei

 

Das Web ist der Spiegel der Seele: So wie wir kaum erwarten würden, einen Verrückten mit neapolitanischem Schneidersakko aus einem schmutzigen und schlecht reparierten Auto steigen zu sehen, so wäre es schwierig, uns davon zu überzeugen, dass hinter einem technisch und inhaltlich schlampigen Web eine Hotelstruktur steckt, die unseren Erwartungen entspricht.

Ich werde oft nach einer Meinung über die Ursache der sehr niedrigen Konversionsrate der Website der Struktur gefragt und ich antworte gewöhnlich mit einer Frage: "Haben Sie jemals versucht, eine Reservierung von Ihrer Website aus vorzunehmen"?  Fast immer beinhaltet die Antwort ein verlegenes Gesicht.

Seien wir ehrlich: Die Welt des Webs ist mittlerweile ein Sumpf, in dem selbsternannte Web-Profis wie Alligatoren lauern.

Eine Art Silicon Valley des armen Mannes. 

Es passiert, dass man auf eine Web-Agentur trifft, die dank öffentlicher (und kostenloser) Plattformen, mit denen man in wenigen Stunden eine Website erstellen kann, so geworden ist. Es kommt aber auch vor, dass man auf Webdesign-Profis trifft, denen jedoch die wirkliche Unterstützung des Hotelbesitzers fehlt, der seinen potenziellen Gästen eine Botschaft vermitteln, ihnen von seiner Struktur erzählen soll. Und noch einmal: Haben Sie schon einmal online nach einem Bauwerk gesucht und Bilder von sehr schlechter Qualität gesehen, auf dem Kopf stehend und vielleicht mit einer schönen Toilette im Bild? Manchmal ist es die Buchungsmaschine, die etwas falsch gemacht hat, oft ist es eine törichte Preisstrategie: vielleicht zu viele Variablen, die den Entscheidungsprozess unseres Gastes negativ beeinflussen.

Aber um wirklich zu verstehen, warum eine Seite nicht konvertiert, muss man einen Gesamtüberblick haben.

Manchmal ist es nicht nur eine Frage der Technik oder der Annehmlichkeit beim Erkunden von Inhalten, sondern es kann eine tödliche Mischung aus all den Elementen sein, über die wir gesprochen haben.

Wie viel Zeit verbringen unsere potenziellen Kunden auf unserer Website? Was sind die meistbesuchten Seiten? Wie ist ihre Beteiligung?

Welches sind die Exit-Seiten, also die, auf denen sie unsere Seite verlassen? Woher kommen die Besucher und wie finden sie uns?

Aber vor allem: Wozu sind diese Daten da?

Einfach, um eine gute Investition zu planen und kein Geld wegzuwerfen. 

Sie wollen einfach nur anständig im Internet präsent sein und den Vertrieb an die großen Online-Player delegieren? Nun gut: ein schönes Template ist mehr als gut und kostet Sie nicht mehr als ein paar hundert Euro.

Wenn Sie hingegen an das Marketing herangegangen sind, sich entschieden haben, es ernsthaft zu versuchen und in eine Buchungsmaschine investiert haben, die diesen Namen verdient, und vielleicht auch die richtige Preisstrategie haben....dann gehen Sie weiter in diese Richtung und wenden sich an echte Web-Profis, ohne zu vergessen, dass Sie, und nur Sie, Ihre Website mit validen Inhalten versehen können.

Denken Sie daran, dass alle Elemente Ihrer neuen Website grundlegend sind.

Sprachversionen, die mit dem automatischen Übersetzer erstellt wurden, werden von einem Gast, der unsere Sprache nicht spricht, kaum wahrgenommen werden. Auch Fotos, die mit einem Mobiltelefon aufgenommen wurden, werden nicht immer die Öffentlichkeit erreichen: Das Fotografieren von Räumen ist nicht einfach und erfordert eine spezielle Ausrüstung. Auch in diesem Fall ist der Rat immer derselbe: Wenden Sie sich an Profis. 

Ich bin immer noch empört, wenn es passiert, wie vor ein paar Tagen, dass ich mit einem neuen Kunden zu arbeiten beginne, der kürzlich viel Geld für eine neue Website ausgegeben hat, und feststelle, dass er sie weggeworfen hat: Amerikanische Datenformate (der Webberater sagte, es ginge nicht anders!!!), dieselben Seiten völlig anders in verschiedenen Sprachen, schreckliche Übersetzungen und enorme Schwierigkeiten, einfach die Seite zu finden, auf der man die Verfügbarkeit und die Preise einsehen kann.

Jemand sagt Ihnen, dass es nutzlos ist und Ihre Seite nie etwas verkaufen wird, weil die verschiedenen Booking.com, Expedia, etc. zu stark sind?

Vergessen Sie es: Es bedeutet, dass er bereits aufgegeben hat!

Möchten Sie dieses Thema diskutieren?

Artikel gelesen 20 mal


  • TEILEN SIE AUF
5 Beitrag bezogen auf
Il web e la sciattezza
  • Agnese

    mer 10 mag 2017 alle 19:02:00

    Come sempre un ottimo ed efficace articolo.Grazie


    auf den Beitrag antworten von Agnese
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • francesco

    mar 19 set 2017 alle 00:00:00

    Grazie Agnese e continua a seguire il nostro blog!


    auf den Beitrag antworten von francesco
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • Annamaria

    ven 12 mag 2017 alle 14:12:00

    Buongiorno Francesco e complimenti per il suo blog. Ho letto questo articolo e devo dire che ha centrato esattamente il problema che io e i miei soci abbiamo vissuto in prima persona. All’inizio dell’anno abbiamo pensato di investire in un nuovo sito per il mio albergo e ci siamo affidati ad una agenzia di web marketing. Il risultato è stato davvero pessimo. Abbiamo speso davvero tanto e non siamo per nulla soddisfatti. Forse saremo costretti a rifare tutto il sito nuovo perché secondo un web designer che abbiamo contattato è stato usato un modello poco modificabile. Come possiamo contattarla per un consiglio? Grazie. Annamaria


    auf den Beitrag antworten von Annamaria
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • francesco

    ven 12 mag 2017 alle 15:52:00

    Buongiorno Annamaria e grazie per il suo commento. Mi dispiace sia incappata anche lei nel famoso “paludario” citato nell’articolo ma, se può farla stare meglio, è molto più frequente di quello che possa immaginare. Quando una struttura decide di investire in un nuovo web, spesso si affida completamente a chi quel web lo deve vendere. E’ in questa fase che un consiglio esterno tecnico può fare la differenza tra un buon investimento e una perdita secca. Quando parlo di consiglio “tecnico” non mi riferisco solo alla grafica o al mitico SEO ma a tantissimi fattori che nell’industria on line del turismo, possono fare la differenza tra un sito che converte ed un altro che resta solo una vetrina. Può scrivermi a info@insiderquality.com con i suoi recapiti e la contatteremo. Grazie e continui a seguire il Blog di Insiderquality.com


    auf den Beitrag antworten von francesco
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


  • Pasquale V.

    ven 12 mag 2017 alle 16:48:00

    Assolutamente vero: girano tanti ragazzini che non sanno nemmeno cosa è un coordinato grafico. Ora tutti son bravi a fare i siti. Spendete qualcosa in più ma rivolgetevi ad i professionisti veri!!!!


    auf den Beitrag antworten von Pasquale V.
    E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

    BEITRAG
    VORNAME
    NACHNAME
    EMAIL


einen Kommentar abgeben
E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

BEITRAG
VORNAME
NACHNAME
EMAIL